Blog

Cover Jil Sander

Jil Sander ist die bekannteste deutsche Designerin. Mit nur 24 Jahren eröffnete sie ihre erste Boutique, entwarf bald eigene Kollektionen, die sich dem Minimalismus verschrieben, und errichtete von Hamburg aus ein weltweites Modeimperium mit Stores in Paris, New York und Tokio. Im November 2023 ist sie 80 Jahre alt geworden – das Buch „Jil Sander – Eine Annäherung“ blickt auf ihr Leben, ihren Einfluss und ihr Werk, stellt Bezüge zu den Ideen des Bauhaus und der Moderne her und schaut sich die Zeit an, in der Sander sich ihren Platz an der Spitze der Modewelt erkämpfte.

Kritiken der Presse

„Das Beste an Maria Wiesners ‚Jil Sander. Eine Annäherung‘: Ihr Buch ist völlig an- ders als all die kiloschweren Designerbände zum Gähnen und ins Regal stellen. In dis- kursivem Tonfall, klar formuliert und dabei voll unterhaltsamer Details, mit unzähligen Zitaten und erhellenden Fotos, erzählt Wiesner auf 256 Seiten das bisherige Leben der Heidemarie Jiline Sander.“

Margit J. Mayer, Berliner Zeitung

Seit der umfassenden Retrospektive im Frankfurter Museum für Moderne Kunst 2018 das wohl herausragendste Projekt über die Designerin, die immer auch eine starke Unternehmerin war. Mit viel Verve und Bewunderung nähert sich Wiesner einer Frau und ihrem Lebenswerk – ein Buch über eine Visionärin, die ihresgleichen sucht. 

Rüdiger Oberschür, Fashion Network

Wer also wissen will, wie Heidemarie Jiline ›Jil‹ Sander in Norddeutschland aufgewachsen ist, wie sie ihr Modelabel zum Welterfolg machte und was ihr Vermächtnis ist, darf sich auf eine spannende Lektüre freuen.

Michael Steingruber, Der Standard

Interviews über das Buch

Über das Buch, die Recherchen und Sanders Werk habe ich einige Interviews gegeben:

im Morgenmagazin des ZDF: Jil Sander: „Königin des Weglassens“

im Podcast des Kulturmagazins „Kompressor“ im Deutschlandfunk Kultur: „Mode für Frauen statt für Püppchen“

in der Interviewsendung „Matthay fragt“ beim RBB 24: „Jil Sander ist auch mit 80 Jahren noch ein Vorbild“

im Schweizer Radio SRF 2 Kultur: „Künste im Gespräch: Porträts einer Modekönigin und eines französischen Kaisers“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert